Sprachreisen nach London und Straßburg

Die Herbstferien verbrachten die Schüler des Scherpf-Gymnasiums, Jolissa Rusin, Nicole Pelz, Lea Vallentin und Johann Partsch, auf Sprachreisen in Straßburg bzw. London, gestiftet von der Scherpf-Bagemihl-Stiftung. Weit weg von zu Hause und für die meisten das erste Mal alleine und auf sich selbst gestellt unterwegs, nutzten sie die zwei Wochen für intensives Sprachtraining und hatten viele schöne und unvergessliche Erlebnisse.

Lea und Johann in London

Am 16. Oktober ging es für uns per Flugzeug los. Untergebracht bei sehr netten Gastfamilien mit lustigen, gleichaltrigen Mitbewohnern, lernten wir den Alltag und die Gewohnheiten der Briten kennen. Bei täglich dreistündigem Unterricht, der nur von Muttersprachlern gegeben wurde, verbesserten wir unsere Englischkenntnisse in vielen Diskussionsrunden und Sprechübungen.

bild2

Dabei kamen auch Spiele zur Auflockerung nicht zu kurz, so dass der Spaß nicht verloren ging. Außerdem konnten wir unser Englisch durch einen Kino- und Musicalbesuch weiter optimieren. Durch die internationale Gruppenzusammensetzung, durch welche wir Japaner, Franzosen und Schweizer kennen lernten, kam die Sprache auch während des Nachmittagsprogramms zur Anwendung. Dieses bestand aus der Besichtigung von bekannten Sehenswürdigkeiten Londons, wie zum Beispiel des British Museums, des Buckingham Palace und der Tower Bridge. Außerdem besuchten wir viele Märkte, unter anderem den berühmten Camden Market, auf welchem wir auch die typisch britische Spezialität "Fish and Chips" aßen. Unsere persönlichen Highlights waren der Tagesausflug in die Universitätsstadt Oxford und die Teilnahme an der "Duck Tour", welche eine Sightseeing-Tour sowohl an Land als auch auf dem Wasser ist und ein Muss für jeden London-Besuch sein sollte.

bild1

Nicole und Jolissa in Straßburg

Am 16. Oktober 2016 begann die achteinhalbstündige Zugreise nach Straßburg. Dort angekommen, trafen wir auf unsere freundlichen Gasteltern, bei denen wir jeweils allein für zwei Wochen untergebracht waren und das französische Lebensgefühl durch Integration in die Familien kennenlernten.

bild4

Gemeinsam mit Schülern aus Südkorea, Japan, den Philippinen, Großbritannien, Russland, Ukraine, Südafrika und den USA verbesserten wir durch den täglich dreistündigen Unterricht an einer französischen Sprachschule unsere Französischkenntnisse in Gesprächsrunden, Gruppenpräsentationen und Schreibkursen. Nach der Schule nutzten wir unsere Freizeit und besichtigten berühmte Sehenswürdigkeiten und Plätze wie z.B. den Straßburger Münster, das Museum Alsacien, die Paulskirche und das Schokoladenmuseum oder erkundeten die Stadt per Boot und Minizug, um uns so von dem Charme Straßburgs verzaubern zu lassen. Highlights waren für uns der Besuch des europäischen Parlaments, das Essen des ortstypischen Flammkuchens und das Schlittschuhfahren in der riesigen Eishalle von Straßburg.

bild3

Wir danken der Scherpf-Bagemihl-Stiftung ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung, die uns die Teilnahme an diesen Sprachreisen ermöglichte. Auf diese Weise konnten wir neben der Auszeit vom Schulstress, sehr viel Input für die kommenden Herausforderungen im mündlichen und schriftlichen Englischabitur sowie im Französischunterricht gewinnen. Wir können den Schülern der nachfolgenden Jahrgänge nur empfehlen, sich für ein Stipendium der Bagemihl-Stiftung zu bewerben. Es lohnt sich auf jeden Fall!!!

 

 

[Home] [Wir über uns] [Anerkennung] [Schulprogramm] [Konzepte] [News/Kalender] [Vertretungsplan] [Verbraucherschule] [Fächer] [Chor] [AG's] [Projekte] [Platz Synagoge] [Sprachreisen] [Gedenken Progromnacht] [GeDenkmal] [Demokratie] [History-Award] [Skandale] [Geschichtswettbewerb] [Ausgrabung Seehausen] [Zu Gast beim] [History Award 2013] [Gedenklauf 2016] [Gedenklauf 2015] [Gedenklauf 2014] [Gedenklauf] [Geschichtsw. 2013] [Projektfahrt Moskau] [histo. Lernen] [Projekt Herz] [Jugendgeschichtstag] [Geschichtw. 14_15] [Foodbox] [LuBz] [Eltern] [Förderverein] [Schülervertretung] [Hausordnung] [Formulare] [Materialien] [Impressum] [Lage / Anfahrt]