Lehrer des Scherpf-Gymnasiums zu Gast beim Bundespräsidenten

Zwei Schülerarbeiten zur DDR-Geschichte übergeben

„Glaubwürdiger und bürgernaher Präsident“

Zum Demokratie-Fest im Berliner Amtssitz des Bundespräsidenten Joachim Gauck ist auch der Prenzlauer Gymnasiallehrer Jürgen Theil eingeladen.

„Ich habe einen bürgernahen Bundespräsidenten erlebt, der sich sehr glaubhaft für die Belange der Bürger interessiert, und der in der Lage ist, auch ohne ein ausgearbeitetes Redemanuskript auf brisante Fragen überzeugend und ausgewogen zu reagieren. Ich habe einen bescheidenen Bundespräsidenten kennengelernt, der als brillanter Rhetoriker und einfühlsamer Gesprächspartner seine Zuhörer über emotionale Bilder anspricht und begeistert“, sagte Jürgen Theil nach seinem Besuch am Montag in Berlin.

Bundespräsident Joachim Gauck hatte unter dem Motto „Jung. Beteiligt. Engagiert“ 450 Gäste zum DemokratieFest in den Garten von Schloss Bellevue eingeladen, darunter auch den 49-jährigen Prenzlauer Gymnasiallehrer für Sport und Geschichte.

DSC00415

Gemeinsam zeigten die Gäste die Vielfalt erfolgreicher Initiativen und Projekte zur Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland. Jürgen Theil überreichte dem 72-jährigen gebürtigen Rostocker zwei gedruckte Prenzlauer Schülerarbeiten, die sich mit der DDR-Geschichte beschäftigen.

Mit dem Demokratie-Fest in Berlin würdigen der Bundespräsident und das Bündnis „DemokratieErleben“ dieses Engagement und betonten, welche Bedeutung die Partizipation junger Menschen für unsere Gesellschaft hat. Es wird von der Initiative „DemokratieErleben“ veranstaltet, die 2010 von der Körber-Stiftung, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und vom Förderprogramm „Demokratisch Handeln“ in Kooperation mit weiteren Stiftungen und Verbänden ins Leben gerufen wurde. Das Bündnis wird durch die Kultusministerkonferenz unterstützt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Joachim Gauck ist der elfte Bundespräsident in der Geschichte der Bundesrepublik, der frühere evangelische Pfarrer, Kirchenfunktionär und Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen war am 18. März 2012 mit großer Mehrheit von der Bundesversammlung gewählt und am 23. März vereidigt worden.

„Es war eine gelungene und ungezwungene Veranstaltung mit vielen interessanten Begegnungen und anregenden Gesprächen, die mich für meine Arbeit sehr motivierten. Eben ein Dialog zwischen Jung und Alt, zwischen verschiedenen Akteuren des öffentlichen Lebens“, bilanzierte Jürgen Theil, zugleich auch Fachberater Geschichte und Vorsitzender des Uckermärkischen Geschichtsvereins Prenzlau.

Jürgen Theil bedankte sich schriftlich beim Bundespräsidenten für die Einladung. In dem Brief heißt es: „Es hat mich sehr gefreut, dass Sie sich, Herr Gauck, an die Preisverleihung des Jahres 2009 beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten erinnern konnten, wo Sie zusammen mit den Prenzlauer Zeitzeugen Harald Jahn und Peter Bülow sowie der Gymnasiastin Sarah Grandtke an einer Podiumsdiskussion teilnahmen, wo es um den Bürgerprotest gegen die Stationierung von sowjetischen Kampfhubschraubern in Prenzlau ging.“ Für Jürgen Theil war es bereits der dritte Besuch im Schloss Bellevue, er hatte schon 2009 und 2011 die Bundespräsidenten Horst Köhler und Christian Wulff dort getroffen.

[Home] [Wir über uns] [Anerkennung] [Schulprogramm] [Konzepte] [News/Kalender] [Vertretungsplan] [Verbraucherschule] [Fächer] [AG's] [Projekte] [Gedenken Progromnacht] [GeDenkmal] [Demokratie] [History-Award] [Skandale] [Geschichtswettbewerb] [Ausgrabung Seehausen] [Zu Gast beim] [History Award 2013] [Gedenklauf 2016] [Gedenklauf 2015] [Gedenklauf 2014] [Gedenklauf] [Geschichtsw. 2013] [Projektfahrt Moskau] [histo. Lernen] [Projekt Herz] [Jugendgeschichtstag] [Geschichtw. 14_15] [Foodbox] [LuBz] [Eltern] [Förderverein] [Schülervertretung] [Hausordnung] [Formulare] [Materialien] [Impressum] [Lage / Anfahrt]