Christa-und-Peter-Scherpf-Gedenklauf

Am 2. Mai 2013

Stiftungsratsmitglieder Herr Keulicht, Herr Dr. Benthin, Herr Theil (Sportlehrer) und Herr Sommer (v.l.n.r.) eröffnen den 5. "Christa-und-Peter-Scherpf-Gedenklauf" am 18. Todestag der Stifterin.

Scherpf-Lauf 4

Sieger in der Wertungsgruppe der Klassen 9, 10 und 11 wurde die Klasse 11/3 (Tutor Herr Timm) mit hervorragenden 11350 Metern. Auch diese Klasse konnte sich über den Wanderpokal und die 200 Euro Preisgeld sichtbar freuen.

Scherpf-Lauf Sieger II

Sieger der Klassen 7 und 8 wurde die Klasse 8/3 (mit 10180 m), die zum ersten Mal den "Christa-und-Peter-Scherpf-Wanderpokal" entgegen nehmen und sich über ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro freuen durfte.

Scherpf-Lauf Sieger

(Bilder: Herr Klementz)

Aus der Geschichte der Stiftung

Die am 21.7.1994 vom Ministerium des Innern genehmigte Bagemihl-Stiftung geht zurück auf die Initiative von Dr. med. Christa Charlotte Scherpf, die sich mit ihrer Heimatstadt und ihrer Schule bis zu ihrem Lebensende eng verbunden fühlte. Dr. med. Christa Charlotte Scherpf, geb. Bagemihl, wurde am 26.12.1912 in Prenzlau als Tochter des Bildhauers Willi Gottfried Paul Bagemihl geboren. 1932 verließ sie das Prenzlauer Oberlyzeum mit erfolgreichem Abiturabschluss, um in Berlin Humanmedizin zu studieren. Es folgten 1937 ein Staatsexamen und 1939 die Promotion. Am 2.5.1995 starb Frau Dr. Scherpf in Landsberg.

Die Stiftung verfolgt das Ziel, die kulturellen Aktivitäten des Städtischen Gymnasiums sowie Sprachreisen zu fördern. Anlässlich des 100. Geburtstages von Prof. Dr. Scherpf wurde die Stiftung am 6.3.2003 in „Scherpf-Bagemihl-Stiftung“ umbenannt. Am 1.8.2006 erhielt das Städtische Gymnasium „als Zeichen tief empfundener Dankbarkeit gegenüber den Stiftern“ den Namen „Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium Prenzlau“.

„Zur Stiftung gehören heute ein Wohn- und Geschäftshaus, Ländereien und ein beträchtliches Barvermögen. Solange das Prenzlauer Gymnasium existiert, werden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer von dieser Erbschaft durch

  • die Förderung des Fremdsprachenunterrichts (Sprachreisen, Stipendien, Lehrerweiterbildung)
  • die Unterstützung der Arbeit des Unterrichtsfaches Darstellendes Spiel und der englischen und französischen Theater AG
  • die Förderung der Chorarbeit, der Musikgruppen sowie des Musik- und Kunsterziehungsunterrichts
  • die Beschaffung von Lehr- und Lehrmaterialien in den genannten Fachbereichen
  • Stiftungspreise für die erfolgreiche Teilnahme an Projekten und Schülerwettbewerben
  • Die Förderung anderer kultureller Vorhaben der Schule

profitieren können.

[Home] [Wir über uns] [Anerkennung] [Schulprogramm] [Konzepte] [News/Kalender] [Vertretungsplan] [Verbraucherschule] [Fächer] [AG's] [Projekte] [Gedenken Progromnacht] [GeDenkmal] [Demokratie] [History-Award] [Skandale] [Geschichtswettbewerb] [Ausgrabung Seehausen] [Zu Gast beim] [History Award 2013] [Gedenklauf 2016] [Gedenklauf 2015] [Gedenklauf 2014] [Gedenklauf] [Geschichtsw. 2013] [Projektfahrt Moskau] [histo. Lernen] [Projekt Herz] [Jugendgeschichtstag] [Geschichtw. 14_15] [Foodbox] [LuBz] [Eltern] [Förderverein] [Schülervertretung] [Hausordnung] [Formulare] [Materialien] [Impressum] [Lage / Anfahrt]